Ich bin Jahrgang 1964 und wuchs als Älteste von 4 Kindern in einer Bauern-Großfamilie im Allgäu auf. Seit nunmehr fast 30 Jahren lebe ich im Umland von München, bin verheiratet, Mutter von zwei erwachsenen Kindern, die noch zu Hause leben und arbeite in einer Hausverwaltung.

 Vor ca. 3 Jahren schlitterte ich durch äußere Umstände (Erkrankungen in der Familie, Tod der Mutter) vor allem aber auch durch meine ständige Selbstüberforderung in Beruf und Sport, auf Grund des Gedankens „Nur wenn ich etwas leiste, kann man mich lieben“ immer mehr und mehr in eine Depression und verlor jegliche Lebensfreude. Auf der Suche nach einem Ausweg aus dieser seelischen Krise stieß ich auf das Buch von Ina Rudolph „Ich will ja loslassen, doch woran halte ich mich dann fest?“ mit einem Vorwort von Byron Katie.

Ich fühlte mich von diesen Worten sofort angesprochen und recherchierte. Die Geschichte von Byron Katie faszinierte mich auf Anhieb, hatte sie doch eine gewisse Ähnlichkeit mit meiner. Und wenn es dieser Frau mit ihrer Methode „The Work“ gelungen ist, aus ihrem Leiden auszusteigen, dann musste doch das für mich auch möglich sein. Weitere Recherchen ergaben, dass im September 2015 ein Wochenend-Seminar „Lieben was ist“ mit Ralf Heske in München stattfinden sollte. Ich meldete mich noch am gleichen Tag an und dieses Wochenende veränderte mein Leben. Die Erkenntnis, dass meine ungeprüften Gedanken und Glaubenssätze mein Leiden hervorrufen und das Nicht-Akzeptieren-Wollen der Realität Ursache für meine Depression ist und dass ich dies mit „The Work“ bearbeiten konnte, gab mir so unwahrscheinlich viel Hoffnung und Zuversicht.

Seitdem ich „The Work“ fest in mein Leben integriert habe, spüre ich wieder viel mehr Lebensfreude, einen liebevollen Kontakt zu mir selbst und zu meinen Mitmenschen und inzwischen auch ganz oft ein Gefühl der absoluten Glückseligkeit.

Mir ist es ein Herzenswunsch, diese wunderbare Methode an andere Menschen weiterzugeben und sie auf ihrem Weg zu mehr Freiheit und Glück zu begleiten. Aus diesem Grund und auch mir selbst zuliebe habe ich die Ausbildung zum Coach für The Work of Byron Katie (vtw) gemacht.